Missbrauch des eBay-Accounts – eBay-Mitglied haftet in der Regel nicht

Der Inhaber eines eBay-Accounts haftet in der Regel nicht dafür, wenn ein Dritter unbefugt seines Account missbraucht und Käufe bzw. Verkäufe über den Account tätigt (BGH, Urteil vom 11.05.2011, Az: VIII ZR 289/09). Dies gilt selbst dann, wenn er seine eBay-Mitgliedsdaten nicht sorgfältig aufhebt. Bei Internetgeschäften gilt das Stellvertretungsrecht nach §§ 164 ff. BGB. Tätigkeiten eines Dritten muss sich der eBay-Accountinhaber daher nur zurechnen lassen, wenn sie mit seinem Einverständnis erfolgt sind, oder er sie später genehmigt.

Kommentare sind deaktiviert