Skip to content
Menu

Die Wände müssen weiß gestrichen werden! – oder: Farbresistente Vermieter?

„Die Wohnung ist ja an sich sehr schön Schatz, aber die kalten weißen Wände müssen wir mal ein bisschen aufpeppen.“Ab in den Baumarkt, ein paar Liter Farbe gekauft und schon geht’s ans streichen.

 

Die Wohnung sieht doch jetzt viel schöner und gemütlicher aus!

 

Die Freude an der vermeintlich schönen Wandfarbe dauert in den meisten Fällen jedoch nur bis zum Auszug.

 

Denn der Vermieter wird sicherlich folgendes entgegnen: „Aber die Wände müssen bei Auszug wieder weiß gestrichen werden, das steht auch so im Mietvertrag!“

 

Viele die schon mal „zur Miete“ gewohnt haben, kennen wohl derartige Aussagen des Vermieters.

 

Was ist nun zu tun? Der Umzug kostet ja schon so viel Geld, die Zeit für einen Neuanstrich der alten Wohnung ist auch nicht da und so weiter…

 

Soll man lieber die Wohnung streichen um so dem Ärger mit dem ehemaligen Vermieter zu entgehen?

 

Die wohl landläufig vertretene Meinung, es gebe nur eine einzige mietrechtlich zulässige Wandfarbe, ist jedoch falsch.

 

Leicht gedeckte Farben sind auch zulässig! Beispielsweise urteilte das Landgericht Lübeck, das eine hellblaue Tapete akzeptabel ist. Wenn diese noch in einem guten Zustand ist, kann der Vermieter nicht verlangen, dass diese vor Übergabe der Wohnung abgerissen wird und durch einen weißen Anstrich ersetzt wird. Lediglich allgemein anerkannte Geschmacksgrenzen dürfen nicht überschritten werden. Wo diese jedoch liegen, ist sicher schwer zu bestimmen, aber schwarz Wandfarbe zählt sicherlich nicht dazu.

 

Aber: selbst schwarze Farbe ist während des Mietverhältnisses nicht zu beanstanden.

Mieter dürfen ihre Wohnung in beliebigen Farben streichen, so lange sie darin wohnen. Der Vermieter darf hier keine Vorschriften machen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH). Erst beim Auszug könnten bestimmte Vorgaben hinsichtlich der Farbe greifen, damit die Wohnung auch erfolgreich weitervermietet werden kann, deutete der BGH an.

 

Aber wer hat denn schon bitte schwarze Wände?????

Wir beraten und vertreten Sie in allen Rechtsfragen

Wir sind Ihr Ansprechpartner wenn es um Ihr gutes Recht geht.

Rechtsanwälte Kotz - Kreuztal

Urteile und Beiträge

Unsere Kontaktinformationen

Rechtsanwälte Kotz GbR

Siegener Str. 104 – 106
D-57223 Kreuztal – Buschhütten
(Kreis Siegen – Wittgenstein)

Telefon: 02732 791079
(Tel. Auskünfte sind unverbindlich!)
Telefax: 02732 791078

E-Mail Anfragen:
info@ra-kotz.de
ra-kotz@web.de

Rechtsanwalt Hans Jürgen Kotz
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und Notar Dr. Christian Kotz
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Notar mit Amtssitz in Kreuztal

Bürozeiten:
MO-FR: 8:00-18:00 Uhr
SA & außerhalb der Bürozeiten:
nach Vereinbarung

Für Besprechungen bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung!