Rechtswidrige Arbeitgeberkündigung – Sperrfrist bei Arbeitslosengeld?

Erhält ein Arbeitnehmer eine unberechtigte Abmahnung und wird deshalb das bestehende Arbeitsverhältnis vom Arbeitgeber gekündigt, so darf dem Arbeitnehmer keine Arbeitslosengeldsperre oder Arbeitslosengeldkürzung auferlegt werden (SG Stuttgart, Urteil vom 28.06.2011, Az: S 3 AS 5232/08).

Kommentare sind deaktiviert