Herabsetzung des nachehelichen Unterhalts bei zweiter Ehe

Ist ein Ehemann bei der Wiederheirat seiner neuen Ehefrau ebenfalls zum Unterhalt verpflichtet, so kann er verlangen, dass der Unterhalt seiner Ex-Ehefrau herabgesetzt wird (BGH, Urteil vom 18.11.2009, Az.: XII ZR 65/09). Das Einkommen des Ehemannes ist gleichmäßig auf seine neue und seine alte Familie aufzuteilen. Für die geschiedenen Ehefrau und die neue Ehefrau gelten hierbei die gleichen Maßstäbe.

Kommentare sind deaktiviert