Skip to content
Menu

Kündigung eines Fitnessstudiovertrages bei Krankheit

Ein Fitnessstudiovertrag kann fristlos gekündigt werden, wenn das Mitglied aufgrund einer schweren und dauerhaften Erkrankung das Fitnessstudio nicht mehr nutzen kann. Das Mitglied ist zum Nachweis seiner schweren und dauerhaften Erkrankung nur dazu verpflichtet, dem Fitnessstudio eine ärztliche Bescheinigung über die bestehende Erkrankung und dem ärztlichen Hinweis vorzulegen und dass von einer sportlichen Ertüchtigung (auch leichter Art) über einen Zeitraum von 1 Jahr ärztlicherseits abgeraten wird, da sie zu einer Verschlimmerung der Erkrankung führen kann (Amtsgericht Dieburg, Urteil vom 09.02.2011, Az: 211 C 44/09). Entgegenstehende AGBs des Fitnessstudios sind unwirksam.

Wir beraten und vertreten Sie in allen Rechtsfragen

Wir sind Ihr Ansprechpartner wenn es um Ihr gutes Recht geht.

Rechtsanwälte Kotz - Kreuztal

Urteile und Beiträge

Unsere Kontaktinformationen

Rechtsanwälte Kotz GbR

Siegener Str. 104 – 106
D-57223 Kreuztal – Buschhütten
(Kreis Siegen – Wittgenstein)

Telefon: 02732 791079
(Tel. Auskünfte sind unverbindlich!)
Telefax: 02732 791078

E-Mail Anfragen:
info@ra-kotz.de
ra-kotz@web.de

Rechtsanwalt Hans Jürgen Kotz
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und Notar Dr. Christian Kotz
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Notar mit Amtssitz in Kreuztal

Bürozeiten:
MO-FR: 8:00-18:00 Uhr
SA & außerhalb der Bürozeiten:
nach Vereinbarung

Für Besprechungen bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung!