Skip to content
Menu

Aufwendungsersatzanspruch eines Arbeitnehmers gegenüber Arbeitgeber

Grundsätzlich können Arbeitnehmer Aufwendungen, die sie für den Arbeitgeber im Rahmen ihrer Arbeitstätigkeit verauslagt haben und für notwendig erachten durften, von diesem nach §§ 713, 670 BGB ersetzt verlangen. Stellt der Arbeitgeber sämtliche Betriebsmittel, ist ein Aufwendungsersatz des Arbeitnehmers häufig ausgeschlossen, es sei denn, der Arbeitnehmer muss bestimmte Betriebsmittel für den Arbeitgeber kaufen oder sonstige Kosten im Rahmen seiner Arbeitstätigkeit für den Arbeitgeber verauslagen. Ebenfalls ausgeschlossen ist der Aufwendungsersatzanspruch, wenn im Arbeitsvertrag diesbezüglich eine ausdrückliche Regelung getroffen wurde, oder die Aufwendungen des Arbeitnehmers mit dem gezahlten Arbeitsentgelt abgegolten sind (Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 12.03.2013, Az.: 9 AZR 455/11).

Wir beraten und vertreten Sie in allen Rechtsfragen

Wir sind Ihr Ansprechpartner wenn es um Ihr gutes Recht geht.

Rechtsanwälte Kotz - Kreuztal

Urteile und Beiträge

Unsere Kontaktinformationen

Rechtsanwälte Kotz GbR

Siegener Str. 104 – 106
D-57223 Kreuztal – Buschhütten
(Kreis Siegen – Wittgenstein)

Telefon: 02732 791079
(Tel. Auskünfte sind unverbindlich!)
Telefax: 02732 791078

E-Mail Anfragen:
info@ra-kotz.de
ra-kotz@web.de

Rechtsanwalt Hans Jürgen Kotz
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und Notar Dr. Christian Kotz
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Notar mit Amtssitz in Kreuztal

Bürozeiten:
MO-FR: 8:00-18:00 Uhr
SA & außerhalb der Bürozeiten:
nach Vereinbarung

Für Besprechungen bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung!