Kategorie Archive: Nachbarrecht

Laubfall von Bäumen des Nachbarn – Unterlassungsanspruch?

Der Eigentümer eines Baumes ist für die von diesem ausgehenden natürlichen Immissionen wie Laub, Nadeln, Blüten, Zapfen auf benachbarte Grundstücke nicht verantwortlich, wenn er den gesetzlich vorgeschrieben Grenzabstand bei der Baumanpflanzung eingehalten hat (BGH, Urteil vom 14.11.2003, Az.: V ZR 102/03). Der Eigentümer von Bäumen muss diese weder auf das zulässige Maß zurückschneiden noch ihre…
Mehr lesen

Für die Anpflanzung von Elefantengras gelten keine Grenzabstände!

Elefantengras gehört nach den Feststellungen des LG Coburg zu den Staudengewächsen, so dass die nachbarrechtlichen Grenzabstandsvorschriften für Bäume und Büsche nicht auf die Anpflanzung von Elefantengras angewendet werden können (LG Coburg, Beschluss vom 27.07.2009, Az.: 32 S 23/09). Elefantengras kann bis zu 5m hoch werden und stirbt im Herbst ab. Es kann somit ohne Grenzmindestabstand…
Mehr lesen

Rechte des Nachbarn bei Grenzarbeiten an seinen Gebäuden

Das sog. Hammerschlags- und Leiterrecht gibt dem berechtigten Nachbarn die Befugnis, bestimmte Arbeiten an den auf seinem Grundstück stehenden Baulichkeiten unter den in den Nachbarrechtsgesetzen der Bundesländer genannten Voraussetzungen von dem Nachbargrundstück aus durchzuführen. In dem Bundesland NRW ist nach § 24 Abs. 1 NachbG NRW die Befugnis des Nachbarn auf Bau- und Instandsetzungsarbeiten beschränkt.…
Mehr lesen

Grillen in den Sommermonaten

Grillen ist in den Sommermonaten üblich und muss in der Regel von den Nachbarn geduldet werden. Duldungsmaßstab ist das Empfinden eines Durchschnittsbenutzers des betroffenen Grundstücks und nicht das subjektive Empfinden des Einzelnen. Die Grenze des Zumutbaren ist jedoch überschritten, wenn in der Nähe der Nachbarhäuser gegrillt wird und der beim Grillen entstehende Qualm in konzentrierter…
Mehr lesen

Laubfall von den Bäumen des Nachbarn auf das eigene Grundstück

Im Herbst fallen häufig Laub, Nadeln und Zapfen der Bäume des Nachbarn auf das eigene Grundstück. Die Beseitigung des Laubfalls ist häufig sehr zeitintensiv und mit viel Arbeit verbunden. Solche Beeinträchtigungen hat man als Nachbar jedoch in der Regel hinzunehmen. Einen Anspruch auf Ersatz der Reinigungskosten des eigenen Grundstücks hat man in der Regel nur…
Mehr lesen

Nachbarrechtliche Fragen zum Herbstanfang

Am 23.09.2010 ist astronomischer Herbstanfang. Viele Gartenbesitzer arbeiten zur Zeit in ihrem Garten und „ärgern“ sich über ihren Nachbarn. Nachfolgend sollen daher einige nachbarrechtliche Fragen erläutert werden: Überhang: Wird die Nutzung des eigenen Grundstücks durch überhängende Äste/Zweige beeinträchtigt, so kann man die Beseitigung der Überhänge vom Nachbarn verlangen. Den bestehenden Überhang kann man selbst beseitigen,…
Mehr lesen

Nachbarrecht NRW

Nachbarrecht in NRW – „Die Nachbarn sind die Prüfungsaufgaben, die uns das Leben stellt“ (von Marcel Achard): Nachfolgende Ausführungen sollen einen Überblick über die nachbarschaftlichen Rechte und Pflichten geben. Sie beziehen sich vornehmlich auf das Nachbarrecht im Bundesland NRW. Früchte: Steht auf der Grenze ein Baum, so stehen die Früchte des Baumes den Nachbarn jeweils…
Mehr lesen